zur Startseite zur Startseite
Wir begrüßen Sie und das neue Jahr - wie schon in den vergangenen 20 Jahren - auf musikalische Art und Weise.
Moderatoren: Sylke Schmidt und Klaus- Jürgen Böhme
Ihr Volkschor Eilenburg e.V. und Ihr Musikverein Eilenburg e.V.
Unser 21. “Konzert zum Neuen Jahr”.
Pünktlich 15 Uhr begann im ausverkauften Bürgerhaus Eilenburg unser gemeinsames Neujahrskonzert. Imposant das Eröffnungsstück - gemeinsam musiziert von beiden Klangkörpern: “Erschallet, ihr Lieder, erklinget, ihr Saiten!”, eine geistliche Kantate von Johann Sebastian Bach. Im ersten Teil der Veranstaltung erklangen überwiegend klassische Werke. Nach der Pause und dem flotten “Blue Tango”, vorgetragen vom Musikverein, erlebte unser Publikum die reichhaltige Vielfalt der Unterhaltungsmusik - frei nach dem Motto: “Fröhlich klingen uns’re Lieder”. Es gab auch vier Premieren zu bestaunen: “Freut euch alle” (J.S.Bach), “Loch Lomond” (schottisch/ kleine Sängergruppe), “Elisabeth- Serenade” (wohl nicht nur für alle Walzer- Fans...) und “Thank you for the music” (ABBA). Dieses gemeinsam vorgetragene Stück (Solistinnnen: Sandra Käseberg und Vivien Kretzschmar) war zugleich passend der Schluss- Titel. Na ja, nicht ganz! Dem Publikum hat dieses Konzert offensichtlich sehr gefallen, denn es honorierte die dargebotenenen Leistungen mit lang anhaltendem Beifall. Somit gab’s also noch zwei Zugaben. Noch eine Premiere - allerdings anderer Art: das neue Volkschor- Outfit. Nach der Pause erschienen die Sängerinnen und Sänger in anderer Chorkleidung, dem folgenden Repertoire angepasst. 
Blue Tango - Musikverein                                                     Loch Lomand - Volkschor Have a nice day -  Volkschor Elisabeth Serenade - gemeinsam        Fröhlich klingen unsre Lieder - Volkschor Die Leineweber - Volkschor König der Löwen,  Medley - Musikverein                              Es zogen auf sonnigen Wegen - Volkscho r Aber dich gibts nur einmal für mich - gemeinsam Radetzky-Marsch - Musikverein                                            Thank you for the music - gemeinsam Zugaben (gemeinsam): Schlittenfahrt Ich bete an die Macht der Liebe  
Programmfolge des Neujahrskonzertes 2015:
Eingegangene Email am 24.1.2015, 20.28 Uhr: Hallo, liebe Chorfreunde! Ich besuchte euer Neujahrskonzert am 24.01.2015! Ich war sehr zum positiven überrascht gewesen. Die Programmfolge eine sehr gute Mischung mit Volksliedern, sowie auch internationale Lieder und auch POP-Songs. Mit anderen Worten - Euer Konzert zusammen mit dem Musikverein war super, ganz ausgezeichnet!!! Na einfach toll! Am Ende hat’s man auch am stürmischen Beifall gemerkt, es wurden noch zwei Zugaben verlangt! Deshalb von mir auch nochmals ein großes Dankeschön an den Musikverein und Euch, sowie auch der Leiterin Frau Hammermann und Euern Chorleiter Jörg Burghardt! Macht in diesen Sinne weiter so! Viele liebe Grüße, Harry Neumann aus Leipzig!
Erschallet, ihr Lieder - gemeinsam        Locus iste - Volkschor My Lord, what a morning - Volkschor Hoch tut euch auf - Volkschor Walzer aus Maskerade - Musikverein                                 Musica Fantasia - Musikverein                                                Wenn ich ein Glcklein wär - Volkschor Sah ein Knab ein Röslein stehn - Volkschor Abendlied - Volkschor Pomp and Circumstance, Marsch Nr.1 - Musikverein          Freut euch alle - gemeinsam PAUSE
Diese Fotos zeigen uns während der Proben oder einfach so zwischendurch... Ein großes Dankeschön an G. und E. Müske für’s Fotografieren und Bereitstellen der Bilder!
Thilo Hauke hatte mit seiner Videocam nicht nur seine Frau Yvonne im Blick. Ihm ein ebensolch großes Dankeschön ... 3 Ausschnitte vom Konzert: Loch Lomond, Fröhlich klingen uns’re Lieder, Have a nice day
Hier Bilder vom Konzert und Gesamtaufnahmen vom Volkschor. Danke, Volker Schmidt.
In der “Leipziger Volkszeitung” am 26.1.2015 war zu lesen:
Stürmischer Beifall beim Neujahrskonzert im Eilenburger Bürgerhaus Eilenburg. Das 21. Neujahrskonzert im seit Mitte Dezember 2014 ausverkauften Eilenburger Bürgerhaus unterschied sich von den vorangegangenen durch einige Besonderheiten: Erstmalig konnte der neue Leiter des Eilenburger Volkschores Jörg Burghardt im Wechsel mit Gabriele Hammermann, der musikalischen Leiterin des Eilenburger Musikvereins, den Taktstock schwingen. Zum anderen hatten sich die Sängerinnen und Sänger des Volkschores mit ihrer Chorkleidung ein neues kleidsames Outfit zugelegt und zum dritten wies auch das musikalische Programm einige Neuheiten auf. Wenn der Schwerpunkt vor der Pause mehr auf der Darbietung klassischer oder volksliedhaft besinnlicher Werke lag, so änderte sich das nach der Pause. Mit Werken wie z.B. der bekannten "Elisabeth-Serenade" oder dem schmachtenden "Aber dich gibt`s nur einmal für mich" und weiteren Darbietungen gaben die Laienkünstler Weisen zum Besten, die dem Bedürfnis nach gemütvoll-eingängiger musikalischer Unterhaltung gerecht zu werden versuchten. Sylke Schmidt und Klaus-Jürgen Böhme führten die Gäste lockerer als im Vorjahr und mit hintergründigem Witz durch das Programm. Der entscheidende Unterschied zu früheren Veranstaltungen bestand aber darin, dass den Laienkünstlern bei der musikalischen Interpretation der Werke ein echter Durchbruch gelungen war. Allein schon, dass sich der gesamte Chor, kleine kammermusikalische Gruppen, Bässe und auch Solisten in ihren Vorträgen abwechselten, wurde vom Publikum als bereicherndes Gestaltungselement dankbar aufgenommen. Schon während der Aufführung waren stellenweise vereinzelte Bravorufe zu hören. Am Schluss des fast zweieinhalbstündigen Konzertes gaben zahlreiche Gäste unabhängig voneinander zu Protokoll, dass das Orchester des Eilenburger Musikvereins im Vergleich zu vorigen Auftritten in Bezug auf Sicherheit, Disziplin und Musikalität und auch im Zusammenwirken mit den Sängerinnen und Sängern viel besser geworden sei. Ähnlich lobende Worte fanden die Zuschauer für die künstlerischen Leistungen des Volkschores. "Jörg Burghardt hat einen guten Chor übernommen, aber er hat ihn noch besser gemacht. In Bezug auf gesangliche Sicherheit, Homogenität, Disziplin und sprachliche Verständlichkeit gab es große Fortschritte" fasste der Eilenburger Ernst Gottlebe seine Eindrücke zusammen. Klare Sache, dass die Gäste die Künstler erst nach zwei Zugaben "entließen". Wolfgang Hirsch
Feedback
47 Jahre gemeinsames Singen.
Wir sind Mitglied im Leipziger Chorverband und im Sächsischen Chorverband.   
Samstag, 24.1.2015
Volkschor Eilenburg e. V.
Herzlich willkommen bei uns. Schön, dass Sie hier sind.