Volkschor Eilenburg e. V.
Dann gehe man daran, das wilde Durcheinander der Sängerschaft nach einigen musikalischen Gesichtspunkten zu ordnen.     Man trennt sorgfältig Männlein von Weiblein, da sie, von wenigen Ausnahmen abgesehen, verschiedene Stimmen besitzen.     Die weiblichen Sänger teilt man als dann in die hohe Frauenstimme (Sopran) und die tiefere Frauenstimme (Alt) auf. Dabei ist zu beachten dass das eigentliche Alter der Alt- Stimme keine wesentliche Rolle spielt!     Nun sortiert man die Sänger mit der vermeintlich männlichen Stimme aus und nennt sie Bass . Was dann noch übrig bleibt ist eine Streitfrage der Natur und heißt Tenor. Wenn man soweit gekommen ist, fehlt eigentlich nur noch die Chorleitung. Sie hat die meiste Ahnung von Musik (Es sei denn es sind noch andere gelernte Musiker im Chor), weiß das auch und tut dementsprechend wichtig! Man sagt dann auch Großvisier, Master oder Kapellmeister zu Ihr!
Was ist ein Chor? Man nehme: Eine große Anzahl Freiwilliger, die des Singens willig sind.
martinus-chor.de
Startseite Startseite